Samyang Objektive

Samyang ist ein südkoreanischer Optikhersteller, der 1972 gegründet wurde. In den vergangenen Jahren hat die Firma auch im Westen eine zunehmende Bedeutung als Lieferant von Spiegelreflexkamera-Objektiven für Kameras anderer Hersteller gewonnen. Der Anspruch von Samyang ist es dabei, solide gefertigte Produkte mit guter optischer Qualität zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Unter dem eigenen Markennahmen bietet Samyang unter anderem Objektive für Canon, Nikon, Sony, Pentax, Samsung, Fuji und Olympus sowie für den Micro Four Thirds-Standard an. Darüber hinaus hat der Hersteller in der Vergangenheit auch Lizenzfertigungen für andere Marken übernommen, etwa für Walimex, Vivitar oder Rokinon.

Bestseller


Typ Festbrennweite
Marke Samyang
Autofokus nein
Bildstabilisator nein
Brennweite 14mm
Bajonettanschluss Sony E

* Preis wurde zuletzt am 4. September 2016 um 22:14 Uhr aktualisiert.


Typ Festbrennweite
Marke Samyang
Sensorformat FX
Autofokus nein
Bildstabilisator nein
Brennweite 14mm
Bajonettanschluss Nikon F

* Preis wurde zuletzt am 31. August 2016 um 15:35 Uhr aktualisiert.


Typ Festbrennweite
Marke Samyang
Sensorformat Vollformat
Lichtstärke 1:1.4
Autofokus nein
Bildstabilisator nein
Brennweite 24mm
Bajonettanschluss Canon EF

* Preis wurde zuletzt am 4. September 2016 um 20:55 Uhr aktualisiert.

Der Anspruch der Firma: Gute Objektive zum bezahlbaren Preis

 

Samyang Objektive werden vor allem für digitale Spiegelreflexkameras und digitale Systemkameras mit Wechselobjektiven angeboten. Dies ist die wichtigste Sparte des Herstellers. Darüber hinaus bietet Samyang auch Video- und Cine-Objektive an. Im Folgenden soll es aber hauptsächlich um die Foto-Objektive gehen. Samyang konzentriert sich auf die Herstellung von Festbrennweiten. Zoomobjektive bietet der Hersteller nicht an. Die überwiegende Mehrzahl der Samyang Objektive ist nur mit manuellem Fokus erhältlich. Dies erlaubt die günstigen Preise des Herstellers, ermöglicht aber gleichzeitig auch solide Metall-Konstruktionen. Ab Herbst 2016 werden die Samyang Objektive 14/2,8 und 50/1,4 jedoch auch mit Autofokus für das Sony-E-Mount Full Frame Bajonett erhältlich sein. Weitere Versionen für Kameras der Marken Canon und Nikon sollen dann im Frühjahr 2017 folgen.

Manuelle Festbrennweiten dominieren das Portfolio

 

Der Großteil des Portfolios an Samyang-Objektiven wird allerdings auch in weitwinkelobjektiv testZukunft mit manuellem Fokus ausgestattet sein. Für Fotografen, die ihre Bilder bewusst komponieren und scharfstellen wollen, ist dies aber kein Nachteil. Schließlich sind die deutlich teureren Carl Zeiss Festbrennweiten für Canon und Nikon ebenfalls nur manuell zu fokussieren. Samyang Objektive verfügen darüber hinaus in manchen Bajonett-Versionen nicht über eine Blendenautomatik. Versionen für die Marke Nikon kommen mit einer automatischen Blende daher, da dieser Hersteller auf eine mechanische Blendenübertragung setzt. Bei Objektiven für die Marke Canon muss dagegen in der Regel auf eine Automatikblende verzichtet werden, da die Originalobjektive über eine aufwändige und schwer zu reproduzierende Elektronik gesteuert werden. Das bedeutet, dass die Blende vor der Aufnahme von Hand geschlossen werden muss. Sie schließt sich nicht automatisch beim Druck auf den Kamera-Auslöser.

Für Fotografen, die ohnehin gerne bei Offenblende fotografieren, ist dies allerdings keine große Einschränkung. Ebenso zu verschmerzen ist es von Landschafts- und Architekturfotografen, die ihre Bilder sorgfältig vom Stativ komponieren. Weniger geeignet sind Samyang Objektive allerdings aus den genannten Gründen für Sport- und Reportagefotografie und alle anderen Sujets, wo es auf Schnelligkeit ankommt. Keine Abstriche macht der Hersteller bei der optischen Qualität. Die Testberichte von Samyang Objektiven fallen in dieser Hinsicht vorbildlich aus, oft sind Samyang Objektive genau so gut oder sogar etwas besser als die Originalbrennweiten der jeweiligen Kamerahersteller.

 

Großes Angebot vor allem bei Weitwinkeln

 

Die große Domäne von Samyang liegt im Weitwinkelbereich. Hier gibt es das größte Angebot an Samyang Objektiven. Die kürzeste Brennweite im Micro Four Thirds Bereich liegt bei 7,5mm. Daneben gibt es noch ein 8/2,8 Weitwinkel für spiegellose Systemkameras und ein 8mm Fisheye für digitale Spiegelreflexkameras mit APSC-Format. Ebenfalls für diese Kameras gibt es ein Weitwinkel mit 10mm Brennweite. Das kürzeste Weitwinkel für Vollformat-Kameras ist das 12/2,8. Weitere Samyang Objektive im Weitwinkel-Segment sind das 14/2,8, das 16/2,0, das 21/1,4, welches eine ganz besondere Kombination aus weitem Bildwinkel und lichtstarker Optik darstellt, das 24/1,4 und das 35/1,4.

Darüber hinaus gibt es auch ein 24/3,5 Tilt/Shift-Objektiv im Samyang-Programm. Mit diesem kann man jeweils 12mm nach oben oder unten shiften oder einen Tilt-Winkel von bis zu 8,5° erreichen. Aber auch abseits des Weitwinkel-Segmentes gibt es interessante Samyang Objektive. Mit dem 50/1,2 hat der Hersteller eine hochlichtstarke Standardbrennweite im Programm. Wahlweise gibt es aber auch ein 50/1,4 für Preisbewusste. Schließlich macht der Hersteller auch mit einigen Portraitbrennweiten den etablierten Marken Konkurrenz. Ein 85/1,4 ist ebenso zu haben wie ein 135/2,0. Abgerundet wird das Programm der Samyang Objektive durch ein langbrennweitiges Tele-Objektiv mit 300mm Brennweite und das Makro-Objektiv 100/2,8.

Vor allem die Preise überzeugen

 

Bei den Samyang Objektiven springt vor allem ihr günstiger Preis ins Auge. Die aufgeführten Objektive gibt es bei Canon, Nikon oder Sony zu diesen Preisen oftmals nicht einmal gebraucht. Als Beispiel sei hier einmal das Samyang 135/2 aufgeführt. Dieses ist in Deutschland für etwa 550 Euro zu haben. Dies ist wohlgemerkt der Neupreis! Eine entsprechende Brennweite kostet bei Canon das 2-fache, bei Nikon das 2,5-fache (hier allerdings mit Weichzeichnerfunktion). Bei Zeiss werden für das 135/2 APO-Sonnar sogar fast 1900 Euro fällig. Darüber hinaus haben einige der Samyang Objektive echten Alleinstellungscharakter. Ein 21/1,4 Weitwinkel wird man bei Canon und Nikon vergebens suchen.

 

Fazit

 

Kurzum: Objektive der Marke Samyang zielen vor allem auf Käufer, die preisbewusst orientiert sind, aber dennoch auf hochwertige Objektive nicht verzichten möchte, die allerdings um Kosten zu sparen auch bereit sind, einige Umständlichkeiten bei der Bedienung hinzunehmen, wie manuelles Fokussieren und der teilweise Verzicht auf Automatikblenden. Auf Samyang Objektive gibt der Hersteller übrigens 5 Jahre Garantie. Dies gilt natürlich nicht für Grau-Importe. Der offizielle Importeur für Samyang Produkte und Ansprechpartner in Deutschland ist HapaTeam.

 


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare